#wärstdunur

Wärst du nur mein

„Eric, magst du mich?“, frage ich, noch immer unter einem Tränenmeer.
Er nickt. „Mehr als ich darf und weniger als du es verdient hättest…“

 
Als Maja sich für einen Job als Babysitterin in London beworben hatte, um ihren Eltern und Geschwistern finanziell unter die Arme greifen zu können, machte sie sich noch keine großen Hoffnungen ihn auch zu bekommen. Waren da doch auch noch zwei weitere Bewerberinnen.
Als sie dann aber Eric kennenlernt, den frisch geschiedenen Single mit Kind, der nur vier Jahre älter ist als sie, wird schnell eines klar: Er ist unglaublich anziehend.
Leider wird er ihr neuer Boss sein und als dieser hat er sich selbst die Regel auferlegt, nie etwas mit Angestellten anzufangen.
Bloß fragt die Liebe nicht, bevor sie dich erwischt...

 >>> Nicht jede Geschichte hat ein Happy End. Majas und meine aber, hatte es. <<<

Mein Herzstück 'Wärst du nur mein' ist seit dem 06.12.2019 auf Amazon erhältlich!
https://www.amazon.de/dp/B07ZRR5MDQ

Wärst du nur frei

Tage, Wochen, Monate sind vergangen, seit Maja uns verlassen hat. Aber meine Sehnsucht nach ihr ist unauslöschbar. Zumindest dachte ich das. Ich dachte, ich würde niemals wieder jemanden so lieben, wie ich Maja geliebt habe. Niemals. Aber dann stolperte Fiona in unser Leben ...
 


Monate nach Majas tot fühlt sich alles in Eric taub an, abgestorben. Jeden Abend sitzt er weinend auf seinem Bett, vermisst seine Frau, die Mutter seiner Kinder. Noch immer kann er es nicht fassen, nicht überwinden. Bis schließlich Fiona in sein Leben tritt und seine Welt verändert, bunt macht, die Farben zurückbringt. Aber Erics Herz ist nicht frei, nicht frei für die Liebe, nicht frei für Fiona und schon gar nicht für das, was Fiona von ihm möchte ...
 


 Und vielleicht stimmt es ja. vielleicht liebt er mich nicht, wie er Maja geliebt hat. Vielleicht liebt er mich anders.

'Wärst du nur frei' ist seit 06.06.2020 auf Amazon erhältlich!
Der Link:
https://www.amazon.de/dp/B088HJ29BF

Wärst du nur hier

 Eine Liebe, die niemals vergeht! In der Fortsetzung der wunderbaren Liebesgeschichte rund um Eric Hills, setzen wir die Reise mit neuen Charakteren fort, denn Noah, Erics Sohn, hat einiges zu erzählen. Taschentücher bereit?
 
  Wieso muss ich so empfinden? Wieso kann ich nicht normal sein? Was ist los mit mir?
 
 Egal, wie sehr er sich bemüht. Noah kommt seit Jahren nicht über den Tod seiner Mutter Maja hinweg. Unzählige Therapien wurden ihm inzwischen aufgebrummt, Tabletten verschrieben und dennoch sitzt er beinahe täglich am Grab der Frau, die ihm vor achtzehn Jahren das Leben schenkte. Der Umstand, dass das Mädchen, in das er schon so lange verliebt ist, mit ihm unter einem Dach wohnt, praktisch seine Stiefschwester ist, macht das Ganze nicht besser. Bis er schließlich in der Praxis seiner Psychologin auf Ilvy trifft. Das Mädchen in den zu weiten Klamotten und dem panischen Ausdruck im Gesicht, weckt irgendwas in ihm. Schnell stellt sich heraus, dass Ilvy unter einer sozialen Phobie und vielen anderen Dingen aus ihrer Vergangenheit leidet, weshalb es ihr nicht möglich ist, sich direkt mit Noah zu unterhalten. Die virtuelle Welt scheint die Lösung zu sein. Wäre da nicht dieses Gefühl in Noah, ihr nahe sein zu wollen, welches immer stärker zu werden scheint ...
 
  Band 1: Wärst du nur mein
 
  Band 2: Wärst du nur frei

 

Das Finale meiner #wärstdunur Reihe ist seit 06.12.2020 auf Amazon erhältlich.
Der Link:
https://www.amazon.de/dp/B08JZD6DZB